Noch immer ohne Ausbildungsplatz?
Noch immer ohne Ausbildungsplatz?

Für die meisten von Euch hat der Ausbildungsbeginn jetzt am 01. August 2013 angefangen oder der Beginn des ersten Bausteines Eurer beruflichen Zukunft steht Euch ab dem 01. September 2013 noch bevor.

Habt ihr bis jetzt noch keinen Ausbildungs- oder Studienplatz gefunden?
Dann lasst Euch davon keine Angst machen, dass der richtige Zeitpunkt für Euch jetzt versäumt ist.
Dieses muss absolut nicht der Fall sein.

Ihr wisst noch nicht ganz genau was Euch interessiert oder was Euch liegen könnte?
Dann schaut Euch doch einfach einmal auf dem Planeten der Berufe der Bundesagentur für Arbeit einmal um.
Diese Seite ist sehr überschaulich gestaltet und ansprechend visuell aufgebaut.
Viele viel versprechende Berufe findet ihr unter folgendem Link:

www.berufe.tv/BA/
 
Mangel an Auszubildende für die Unternehmen:
 
Oftmals ist es so, dass sich junge Leute breit interessieren, und sich erst einmal einen Überblick darüber zu verschaffen wollen, was Ihnen wirklich gefällt und liegen könnte.
Dadurch werden mehrere Bewerbungen an Ausbildunternehmen geschrieben, um sich einen festen Boden unter den eigenen Füßen zu schaffen, für den Fall, dass es in dem ersten Ausbildungsunternehmen mit einem Ausbildungsplatz nichts wird.

Leider jedoch vergessen dann viele der Jugendlichen dem voherigen Ausbildungsunternehmen, nachdem es bereits schon zum Vertragsabschluss gekommen ist, wieder abzusagen. Das führt dazu, dass dieses Unternehmen zum Beginn der Ausbildungszeit ohne AZUBI dasteht.

Wir geben den Rat, einem Ausbildungsunternehmen, das nicht mehr Euren Vorstellungen entspricht, wieder abzusagen bzw. den Vertrag rechtzeitig zu kündigen.
Dennoch kann dieser Fehler mancher Berufseinsteiger für Euch eventuell auch zum Vorteil werden.

Denn dadurch, dass die Ausbildungsunternehmen in solchen Situationen ohne Auszubildenden dastehen, ist das Eure Chance vielleicht sogar noch in Euren Traumberuf hineinzurutschen.
 
Hier noch ein sehr wichtiger Hinweis für Euch:

Bleibt mit Eurem Berufsberater sobald Ihr nach dem Schulabschluss einen habt regelmäßig in Kontakt und gebt bitte  darauf Acht, dass Eure Berufsberatung immer die aktuellen Noten Eurer Sommerzeugnisse hat!
Wichtig ist für Euch während des ganzen Prozesses der Berufsvermittlung der Agentur, dass ihr Euch selbst auch immer mit der Hilfe des Internets auf dem Laufenden haltet, wo eventuell noch freie Lehrstellen zu finden sind.
 
Falls eigentlich erst ein weiterer Schulbesuch angedacht war und es mit einer Ausbildung doch noch geklappt hat, dann informiert bitte die Schule über Euren Rücktritt.
 
Wenn es in Eurer Ausbildung zur Kündigung in der Probezeit kommt: Nehmt SO SCHNELL WIE MÖGLICH den Kontakt mit Eurem Berufsberater / Eurer Berufsberaterin wieder auf! In vielen Fällen gibt es Notfallsprechstunden für Ausbildungsabbrecher. Auch bei solchen „Notfallgesprächen“ müsst ihr Eure Abschlusszeugnisse immer dabei haben.
 
 
Berufsausbildungsbeihilfe und Bafög

Befindet Ihr Euch bereits in einer betrieblichen Ausbildung und habt eine eigene Wohnung? Bei Finanzierungsproblemen habt ihr, u. U. die Möglichkeit Berufsausbildungsbeihilfe zu beantragen. Bei einer schulischen Ausbildung könnte dann noch eine Anfrage auf BAföG  für Euch sinnvoll sein.
 
Studium

Ihr möchtest studieren, wisst aber noch nicht was? Dann haben gibt unter dem folgenden Link hoffentlich genau das Richtige für Euch:

www.berufe.tv/BA/studium/

Schaut Euch doch auch noch einmal hier in der Welt der Berufe für einen Studienplatz um.
Durch kleine kurze Videos über die einzelnen Studienbereiche bekommt ihr den erst Eindruck zu den jeweiligen Berufen.

 
Ausweichmöglichkeiten

Sollten alle Stricke reißen und es hat in diesem Jahr weder mit einem Schul-, sowie einen Ausbildungs- oder Studienplatz nicht geklappt, dann lasst den Kopf nicht hängen und schaut Euch doch einfach einmal im Rahmen der ehrenamtlich Tätigkeiten um. Ehrenamtliche Tätigkeiten sind bei potenziellen Arbeitgebern gerne gesehen. Vielleicht findet ihr auf diesem Wege den richtigen Berufsweg der euch gefällt.

Hier ein Beispiel für Euch für ehrenamtliche Tätigkeiten:
www.planet-beruf.de/Reportage-Sozial-tu.16236.0.html
 
 
Fazit
Nun hoffen wir sehr, dass wir ein paar hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben konnten und wünschen Euch viel Erfolg und alles erdenklich Gute für Eure berufliche, wie auch private Zukunft.

Eure SoVD-Jugend