Inklusive Bildung

Inklusive Bildung

Die UN- Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen verpflichtet Deutschland zum Aufbau eines inklusiven Bildungssystems. Von einem Schulsystem, in dem alle Schüler, unabhängig von sozialer Herkunft, ethnischer Zugehörigkeit, oder Behinderung, gemeinsam unterrichtet und individuell gefördert werden, sind wir jedoch noch weit entfernt. Aktuell lernen immer noch 87% der behinderten Kinder in Deutschland an Förderschulen. Mit dieser Bilanz bildet Deutschland, was die Inklusion behinderter Kinder betrifft, das Schlusslicht im europäischen Raum.

Vor diesem Hintergrund veranstaltete der 2006 gegründete Kölner Elternverein „mittendrin e.V.“, vom 12.-14. März den Kongress „Eine Schule für Alle. Vielfalt leben!“. In Köln berieten an diesem Wochenende Eltern, Lehrer, Sonderpädagogen, Politiker und Verwaltungsvertreter, wie ein inklusives Schulsystem aufgebaut werden kann. Nähere Informationen findest  Du auf www.eine-schule-fuer-alle.info

Auch wir wollen ein Schulsystem in dem alle Schüler gemeinsam unterrichtet werden. Allerdings ist es nicht nur damit getan,  behinderte und nicht behinderte Kinder zukünftig gemeinsam in einen Klassenraum zu setzen und dann „zu gucken, was passiert“. 

Darum fordern wir mehr Sonderpädagogenstellen an Regelschulen, damit jeder Schüler entsprechend seiner Fähigkeiten in einem „normalen“ Umfeld individuell gefördert werden kann. Gelingt dies, können sich durch die inklusive Beschulung  große Vorteile für alle ergeben. Beide Seiten können voneinander lernen. So  können etwa Kinder mit Behinderungen lernen, sich an ihren „gesunden“ Mitschülern zu orientieren und entwickeln oft sogar den Ehrgeiz mitzuhalten. Der Hauptaspekt ist jedoch, dass sie von Anfang an Teil der Gesellschaft sind.

Schüler ohne eine Behinderung können insofern von der inklusiven Beschulung profitieren, als dass sie bereits  völlig selbstverständlich mit dem Thema „Behinderung“ aufwachsen. Diese Kinder entwickeln meist eine hohe  soziale Kompetenz, entsprechend leichter fällt ihnen auch im späteren Leben der Umgang mit behinderten  Menschen.

Ein inklusives Schulsystem, in dem Bildung kein Wettbewerb,  sondern wieder ein Grundrecht  ist, wäre das Fundament für eine inklusiven Gesellschaft. Es ist höchste Zeit, dass dieser Status auch deutschlandweit endlich erreicht wird. Wir sind aktiv um den erforderlichen  Paradigmenwechsel voran  treiben und freuen uns, wenn Du uns dabei helfen möchtest!

 

 

Bookmarken!
Redditblinkbitsdel.icio.usgoogle.comdigg.comFolkdhype it!Mister WongYahooMyWebnewsvine.comoneviewstumbleupon.com